ADVOKATUR- UND NOTARIATSBÜRO

GADIENT  ZINSLI  BRÜESCH  INFANGER

RECHTS- UND ORGANISATIONSBERATUNG


Home Profil Team News Klienten Links Lage Kontakt



Dr. Urs ZinsliDr. iur. Urs Zinsli
Rechtsanwalt und Notar


- Bevorzugte Tätigkeit
- Publikationen








Werdegang:

1962    
Matura Typ B, Graubündner Kantonsschule Chur

1963 – 1969
Studium der Rechtswissenschaft an der Universität Bern (dazwischen 1967 Praktikum bei Steuerverwaltung des Kantons Graubünden in Chur), Abschluss mit steuerrechtlicher Dissertation bei Prof. Dr. Ernst Känzig

1969 – 1970
Praktika bei Grundbuchinspektorat des Kantons Graubünden, Bezirksgericht Albula und Kreisamt Bergün

1970 – 1972
Substitut bei Dr. iur. Ulrich Gadient, mit Bündner Anwaltspatent im Sommer 1971 und Bündner Notariatspatent im Sommer 1972

seit Herbst 1972
in Bürogemeinschaft mit Dr. iur. Ulrich Gadient selbständig erwerbstätig als Rechtsanwalt und Notar

1971 – 1974
nebenberuflich Aktuar beim Bezirksgericht Hinterrhein

seit Herbst 1972
Präsident der kantonalen Enteignungskommission V (Gebiet: Prättigau, Klosters, Davos, Albulatal, Oberhalbstein)

seit 2003    
Stellvertretender Präsident der Eidgenössischen Schätzungskommission 12 (Gebiet: Kanton Graubünden, exkl. Südtäler)

1985 – 2004
Mitglied der kantonalen Notariatskommission, ab 1997 als Präsident




Bevorzugte Tätigkeit:

Erbrecht (inkl. Ehegüterrecht)

Immobiliarsachenrecht

Internationales Privat- und Zivilprozessrecht

Privates Baurecht (Architekt, Ingenieur, Unternehmer)

Öffentliches Planungs-, Erschliessungs- und Baurecht




Publikationen:

Die Quellenbesteuerung des unselbständigen Erwerbseinkommens in der Schweiz, Diss. Bern 1970

Die Rechtsverhältnisse an Alpen, Weiden und Wäldern in den Gemeinden Valchava, Sta. Maria und Müstair auf der linken Talseite (Grundbuchinspektorat Graubünden, Chur 1970)

Die Besteuerung von Ferienwohnungen im Kanton Graubünden (in Zeitschrift "Stockwerkeigentum" 1981)

Aktuelle Fragen zu öffentlichen Urkunden im GmbH-Recht (in ZGRG 1996, S. 56 ff.)

Mustervorlagen für notarielle Urkunden im OR und im FusG sowie für notarielle Beglaubigungen (in Musterurkundensammlung des Kantons Graubünden, herausgegeben von der kantonalen Notariatskommission, 1996/2004)



 


©  2010 GZBI DISCLAIMER