ADVOKATUR- UND NOTARIATSBÜRO

GADIENT  ZINSLI  BRÜESCH  INFANGER

RECHTS- UND ORGANISATIONSBERATUNG


Home Profil Team News Klienten Links Lage Kontakt



Dr. Andrea BrüeschDr. iur. Andrea Brüesch
Rechtsanwalt und Notar


- Werdegang
- Berufliche Tätigkeit
- Berufliche Nebenämter
- Fachliche Tätigkeitsschwerpunkte
- Beruflich relevante Mitgliedschaften
- Politische Tätigkeiten
- Anderweitige Ausbildungen u. Tätigkeiten (Auswahl)
- Publikationen






Werdegang:

1971 - 1975   
Handelsabteilung der Bündner Kantons­schule in Chur, Abschluss mit der Han­delsmatura

1975 - 1980   
Studium an der rechts- und staatswissen­schaftlichen Fakultät der Universität Zü­rich mit dem Lizentiatsabschluss

1982
Doktorat aufgrund der Dissertation bei Prof. Arthur Meier-Hayoz mit dem Thema "Einlegerschutz bei Bankein­lagen", publi­ziert in der Reihe "Schweizer Schriften zum Handels- und Wirtschafts­recht", Band 65.

1984
Bündner Anwaltspatent

1985
Bündner Notariatspatent



Berufliche Tätigkeiten:

1981/1982
Aktuar ad hoc bei den Bezirksgerichten Al­bula und Unterlandquart sowie beim Kantonsgericht Graubünden

1981 - 1985
Anwaltspraktikant/Juristischer Mitarbeiter beim Grundbuchinspektorat Graubünden (mit Führung von Lex Furgler/Koller-Pilot­prozessen)

seit 1985
eigenes Advokatur- und Notariatsbüro in Chur und Churwalden

seit 1988
Eintritt als Partner in das Advokatur- und Notariatsbüro Gadient Zinsli Brüesch



Berufliche Nebenämter:

1981 - 2000
Kreisrichter im Kreisgericht Churwalden

1985 - 1999   
Vize-Kreispräsident, ab März 1999 Über­nahme des Kreispräsidiums zufolge De­mission des Amtsinhabers (bis 2000)

1993 - 1997
Kantonsrichter; Demission zufolge Wahl in den Grossen Rat

seit 1998
Präsident der Rekurskommission der Evang.-ref. Landeskirche Graubünden




Fachliche Tätigkeitsschwerpunkte:

Vertragsrecht
Handelsrecht
Haftpflicht- und Versicherungsrecht; Strafrecht
Energierecht
Erbrecht
Immobiliarrecht, Bau- und Planungsrecht
Verwaltungsrecht
Beurkundungsrecht


Beruflich relevante Mitgliedschaften:

Bündnerischer und schweizerischer Anwaltsverband
Bündnerischer und schweizerischer Notarenverband
Institut für Mediation, Zürich
Schweizerische Gesellschaft für Agrarrecht
Schweizerische Vereinigung für Internationales Recht
Bündner Vereinigung für Raumentwicklung (BVR) / Schweizerische Vereinigung für Landesplanung (VLP)
Ehrenmitglied Schweiz. Verein für Lehr- und Demonstrationskraftwerke SVLD



Politische Tätigkeiten:

1985 - 1997
Grossrats-Stellvertreter

1997 - 2006
Ordentliches Mitglied des Bündner Gros­sen Rates (Kantonsparlament), als Vertre­ter des Kreises Churwalden

ab 1998
Mitglied der Justiz­kommission des Grossen Rates

ab 2003
Mitglied der Strategiekommis­sion des Grossen Rates und
unter anderem Prä­sident der parlamen­ta­rischen Vorbera­tungskom­mission zur Bündner Gerichts­reform sowie Vizeprä­si­dent der Vorbera­tungs­kommission zur Totalrevision der Kan­tonsverfassung




Ausgewählte anderweitige Ausbildungen und Tätigkeiten:

Gründungspräsident des Schweiz. Vereins für Lehr- und Demonstra­tionskraftwerke (SVLD) in Churwalden

Mediationsausbildung "Getting to yes" nach dem Harvard-Konzept

Gründungsmitglied des Instituts für Mediation in Zürich

seit 1998
Stiftungsratsmitglied der ÖKK

seit 1999
Präsident der Bündner Vereinigung für Raumentwicklung (BVR)
Vorstandsmitglied von "Die Regionen GR" (Dachorganisation der Regionalverbände in Graubünden)

1998 - 2002
Verwaltungsratspräsident Bergbahnen Tschiertschen

1987 - 1997   
Mitglied des Kantonalkomitees der Pro Senectute Graubünden

1987 - 1997   
Präsident des Verkehrsvereins Churwal­den




Publikationen:

Einlegerschutz bei Bankeinlagen, Band 65 der Schweizerischen Schriften zum Han­dels- und Wirtschaftsrecht, Zürich 1982

Aufdeckung und Verfolgung von Umgehungsgeschäften, in: Das Bun­desgesetz über den Erwerb von Grundstücken durch Personen im Ausland, Band 23 der neuen Reihe der Veröffentlichungen des Schweizerischen Instituts für Verwal­tungskurse an der Hochschule St. Gallen, St. Gallen 1985, 69ff.

Der unrechtmässige Erwerb von Liegenschaften in der Schweiz durch Auslän­der, Separatdruck aus der Schweizerischen Zeitschrift für Beurkundungs- und Grundbuch­recht (ZBGR), Heft 6/1988, S. 351 - 365

Die Anwendung der "Lex Friedrich" aus der Sicht eines Fremdenverkehrskan­tons, ZGRG 1/86, 2 ff.

Die Abgrenzung zwischen dem polizeilichen Ermittlungsverfahren und der rich­terli­chen Untersuchung, in: Probleme der Strafprozessreform, Linz 1982, 135 ff.

Bündner Gerichtsreform: Übergangsregelungen und Anpassungsbedarf, ZGRG 1/2000, 2 ff.

Das Gemeindeleitbild als Instrument zur Standortbestimmung und Zukunfts­bewältigung, BVR-Informationen Nr. 2/2000, S. 2 ff.

Gemeinden, Kreise und Regionalorganisationen in der neuen Kantonsverfas­sung, BVR-Informationen 1/2002, 49 ff.

Regionalverbände im Kanton Graubünden, Aufbruch der Regionen – Hand­lungs­möglichkeiten und Entscheidungshilfen, Chur/Ardez 2004

Kommentar zu den Artikeln 62, 63, 69, 72, 73, 80, 92 und 107 KV GR, in: Bän­ziger, Mengiardi, Toller & Partner (Hrsg.),
Kommentar zur Verfassung des Kantons Graubünden, Chur/Glarus/Zürich 2006

Das erste Lehr- und Demonstrationswasserkraftwerk der Schweiz in Churwal­den, Jahrbuch Albula - Lenzerheide - Churwalden 1992

Was ist ein Konflikt? Möglichkeiten und Grenzen der Mediation, Beitrag zur Fachta­gung "Projekte in der Landschaft – Erkennen von Konflikten, Entscheidungs­prozesse bei Planung, Projektierung und Umsetzung", Valbella-Lenzerheide 2002

Subventionen als Anschubfinanzierung – Das Beispiel Tschiertschen, Ta­gungsbei­trag zum Tourismusforum der Alpenregionen "Mit Tatkraft zum Aufschwung – von Starthilfen, Wettbewerb und Unternehmertum", Davos 2003

Kommentar zu Art. 19 der Schweizerischen Zivilprozessordnung, in: Karl Spühler/Luca Tenchio/Dominik Infanger (Hrsg.), Basel 2010




©  2010 GZBI DISCLAIMER